Sie befinden sich hier: Startseite | ELS

ELS
 

Wareneingang WE Galileo mit elektronischen Rückmeldungen  ( ELS und Meldenummern)

Die Rückmeldungen (ELS und Meldungen) dienen der Vereinfachung des Ablaufs am Wareneingang.

Die Vorgänge: Meldenummern verbuchen und eingetroffene Aufträge ausbuchen können durch die elektronischen Rückmeldungen automatisiert werden. Die elektronischen Rückmeldungen werden von verschiedenen Schweizer Auslieferungen aufgrund der Buchhändler-Bestellung generiert und auf den FTP-Server von ComelivresNet ins Verzeichnis der ensprechenden Buchhandlung gestellt. Die Rückmeldungen werden, sofern die Bestellzeiten der Auslieferungen berücksichtig wurden, noch am gleichen Tag der Buchhandlung übermittelt und stehen somit am nächsten Morgen für den eigentlichen Wareneingang (Ware wird physisch geliefert) zur Verfügung.

  

Übersicht ELS

Ablauf Galileo (Bild 1)  

Die Rückmeldungen werden mit der Funktion "Kommunikation>ELS holen und verarbeiten" vom FTP-Server auf den lokalen Rechner in der Buchhandlung heruntergeladen. Nach dem Herunterladen werden die Rückmeldungen verarbeitet (Meldungen eintragen, eingetroffene Artikel ausbuchen) und es wird ein Verarbeitungsprotokoll gedruckt, auf dem etwaige nicht zu verarbeitende Positionen aufgelistet werden (diese müssen danach manuell in den "Offenen Bestellungen" kontrolliert/eingetragen werden). Am Schluss der Verarbeitung werden die Wareneingangsbelege der Kundenbestellungen auf A5-Belege gedruckt. Diese WE-Belege dienen dazu, die nötigen Informationen für die Weiterverarbeitung der Kundenbestellungen bereitzustellen. Die WE-Belege werden den Artikeln/Büchern zugeordnet und die Artikel entsprechend den Informationen auf dem WE-Beleg zur Weiterverarbeitung bereitgestellt (Abholfach, Fakturierung, etc.)

Ablauf Buchzentrum mit Axapta (neu)

Mit der Einführung von Axapta beim Buchzentrum werden nach dem Einlesen der empfangenen Buchhandels-Bestellungen (Aufträge) die Lagerbestände in der Datenbank von Axapta abgeprüft (Bestellungen werden während des Tages laufen verarbeitet). Kann eine Bestellposition eines Auftrags aufgrund des Lagerbestands nicht ausgeführt werden, dann wird eine entsprechende Meldung aufbereitet. Nachdem alle Positionen eines Auftrags geprüft worden sind, werden die Positionen mit Meldungen via ComelivresNet der Buchhandlung zugestellt und können dort bereits am Wareneingang verarbeitet werden (Kunde informieren, eventuell umbestellen, etc). Wurde der Auftrag im Lager des Buchzentrums kommissioniert (zusammengestellt), dann werden die Lieferpapiere erstellt und es wird ein ELS mit den Positionen, die am nächsten Tag geliefert werden der Buchhandlung via ComeliviresNet zugesandt. Der ELS kann nun bei Bedarf bereits eingelesen und die WE-Belege gedruckt werden. Bei Galileo mit Warenwirtschaft muss nach dem Eintreffend der Ware diese noch logisch ans Lager gebucht (Bestände in Galileo werden für Lagerbestellungen erhöht).

Ablauf Service Zentrum Buch und andere Auslieferungen

Während der Tagendverarbeitung bei den Auslieferungen werden die Lieferpapiere erstellt und die entsprechenden ELS via ComelivresNet an die Buchhandlungen versandt. Diese ELS enthalten die Positionen mit Meldenummern sowie die am nächsten Tag gelieferten Positionen. Der weitere Ablauf am Wareneingang von Galileo ist analog dem Ablauf beim Buchzentrum.

Anmerkungen

Die Verarbeitung des ELS wurde in das Basismodul von Galileo integriert und steht somit allen Benützern von Galileo zur Verfügung. Bei der Einführung des ELS in einer Buchhandlung stellen wir für die Konfiguration von Galileo, die Koordination mit den Auslieferungen, die Schulung via Fernwartung, die Kontrolle der ELS, etc. einen Pauschalbetrag von CHF 320.00 (exkl. MwSt.) in Rechnung.

 

  Impressum   |  AGB