Sie befinden sich hier: Startseite | ColibriTS

ColibriTS
 

Bedienoberfläche (Beispiele)

Diese Abbildung zeigt den Scann-/Warengruppenteil der ColibriTS Bedienoberfläche

Diese Abbildung zeigt den Kassierteil der ColibriTS Bedienoberfläche

 

Übersicht Konfigurationen/Betriebsmodi

Das Übersichtsbild zeigt die verschiedenen Betriebsmodi der Kasse ColibriTS:

  • Kassieren über Warengruppen-Tasten
  • Kassieren über Code 128 (ohne Verbindung zu Galileo)
  • Kassieren über EAN13/C128 mit Verbindung zu Galileo

Das Kassensystem (Hard- und Software) von Comelivres wurde speziell für die Bedürfnisse des Schweizer Buchhandels entwickelt. Als erstes Kassensystem arbeitet es neben den bereits seit langem benützten Barcodes im EAN-13 oder ISBN-Format auch mit dem Code 128. Das Kassensystem besteht aus einer bewährten Kassenhardware, welche optimal auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt werden kann und der neu entwickelten Kassensoftware ColibriTS.

Der Bedienoberfläche der Kassensoftware wurde bei der Entwicklung besondere Beachtung geschenkt. Neben der Erfahrung des Entwicklers im Bereich Kassensoftware hat die Arbeitsgruppe Kasse (erfahrene Personen aus dem Schweizer Buchhandel) bei der Gestaltung der Bedienoberfläche entscheidend mitgewirkt.

Die Kasse arbeitet normalerweise direkt mit der Buchhandels-Software Galileo zusammen. Nach der Titelidentifikation an der Kasse (im EAN/ISBN/SBZ-Format) wird diese Information an Galileo übermittelt und Galileo liefert alle titelrelevanten Informationen (Titelbezeichnung, MwSt-Code, Preis) aus seiner Datenbank an die Kasse zurück. Die Kasse listet die verschiedenen Positionen am Bildschirm auf und nach Abschluss des Erfassungsvorgangs kann der Kunde mit diversen Zahlungsarten (Bar, Kredit, Bücherbon, etc.) bezahlen und der Kassenbon wird ausgedruckt.

Die Kassen kann jedoch auch als "stand alone" Konfiguration betrieben werden, in welcher die Artikelerfassung rein über Warengruppen erfolgt und keine Verbindung zu einem Galileo Produkt nötig ist. Der Gemischtbetrieb (Warengruppen und Barcodes) ist ebenso möglich.

  

Bedienung

  • Bei der Kasse ColibriTS setzen wir für die Bedienung die innovative TouchScreen (TS) Technologie ein, die im Zusammenspiel mit dem Barcode-Scanner einen einfachen und schnellen Kassiervorgang ermöglicht.
  • Die Kasse wurde so programmiert, dass für die normalen Abläufe (Kassieren) nur der TouchScreen nötig ist. Es sind also keine Wechsel zur Tastatur oder Maus und zurück nötig.
  • Die Funktion Parken eines Kassenvorgangs ermöglicht dem Personal die Kasse während eines Kassiervorgangs freizugeben (falls der Kunde noch etwas kaufen möchte), ohne dass die bereits erfassten Positionen verloren gehen. Der Kassiervorgang kann später durch Abrufen des unterbrochenen Vorgangs beendet werden (geparkte Belege können bei Bedarf auch an einer anderen Kasse abgerufen werden).
  • Die Titel-Identifikationen kann per Barcodeleser oder von Hand erfolgen. Die Eingabe von Artikeln ohne ISBN ist ebenfalls möglich (über Warengruppen).
  • Korrektur von Buchungen sind bis zum Abschluss des Kassenbons möglich
  • Die Warengruppen-Tasten lassen sich individuell (Text, Farbe, Parameter) konfigurieren
  • Fremdwährungen können gemischt mit lokaler Währung verarbeitet werden
  • Jegliche Kombination von Zahlungsmitteln ist möglich (Bücherbon, Bargeld, Fremdwährung, Karten)
  • Rückgeld bei Bezahlung mit Bücherbon (Schweizer oder eigene) kann direkt als Coupon gedruckt werden
  • Gespeicherte Bon-Daten können für eine Druckwiederholung (sofort/später) verwendet werden

 

 Hardware (siehe auch Hardware und Kundeninstallationen)

  • Verschiedene Kassenschubladen (Aufbau, Einbau) stehen zur Auswahl
  • Als Coupondrucker wird ein schneller und leiser Thermodrucker eingesetzt. Neben den Coupons können auch die Tagesabschlüsse auf diesem Drucker ausgedruckt werden.
  • Als Monitor wird ein Toch-Screen Flachbildschirm eingesetzt, welcher wenig Platz auf der Theke in Anspruch nimmt und somit Platz für weitere Produkte lässt.
  • Als Barcodeleser kann der bewährte Fuzzy-Logic-Scanner (Einhandbedienung) oder ein Standscanner eingesetzt werden
  • Um dem Kunden die Kontrolle der erfassten Positionen zu erleichtern kann ein elegantes Zusatzdisplay angebracht werden.
  • Als Kassen-PC wird ein kleiner und leiser Rechner eingesetzt
  • Die verschiedenen Möglichkeiten können im Demo-Raum von Comelivres ausgiebig getestet werde

  

Software/Datenbank

  • Die Kassensoftware wurde mit Java und der Datenbank MySQL entwickelt
  • Es können mehrere Kassen einzeln oder im Verbund betrieben werden
  • Beim Ausfall der zentralen Datenbank beim Betrieb mit mehreren Kassen, können die Kassen bis zur Behebung des Problems lokal weiterarbeiten. Nach der Behebung des Problem werden die in der Zwischenzeit lokal abgespeicherten Kassendaten mit der zentralen Datenbank automatisch abgeglichen.
  • Auswertungen können von einem Arbeitsplatz (z.B. im Backoffice) zentral vorgenommen werden
  • Die verschiedenen Zugriffsebenen können mittels Zugriffsverwaltung (Benutzer und Passwort) geschützt werden
  • Automatische Aktualisierung der MwSt-Sätze per Stichdatum
  • Das Layout der Kasse (Teil Warengruppen und Zahlungsarten), der Betriebsmodus, die Informationen auf dem Coupon und die Anzeige am Kundendisplay lassen sich über einen Administrator einfach auf die Bedürfnisse der Buchhandlung anpassen

  

Auswertungen

  • Tagesabschluss
  • Umsätze pro Warengruppe
  • Umsätze pro Zahlungsart und Währungen
  • Tages-, Monats- Quartals- und Jahresabschluss mit Verdichtmöglichkeit der Daten
  • Umsätze pro Zeiteinheit (z.B. zwischen 08:00 und 09:00)

 

 Dokumentation / Schulung / Auswertung

Obwohl die Kasse sehr einfach zu bedienen ist, wird sie mit einer umfassenden Dokumentation ausgeliefert.

Damit Ihnen keine unnötigen Probleme und Kosten entstehen wird die Kassenhardware von Comelivres bei Ihnen installiert, die Kassen-Software wird an Ihre Bedürfnisse angepasst und es werden die nötigen Anpassungen auf Seite Buchhandelssoftware durchgeführt.

Nach erfolgter Installation wird eine Schulung in der Grössenordnung von ca. 2 bis 3 Stunden durchgeführt.

Bei Problemen können Sie uns über die erweiterte Comelivres-Hotline erreichen.

Für weitere Fragen, Unterlagen oder eine Demonstration der verschiedenen Möglichkeiten und Hardwarekonfigurationen stehen wird Ihnen gerne zur Verfügung.

 

 Schnittstellen

Die Kasse verfügt über eine elektronische Schnittstelle zu Galileo. Diese Schnittstelle wird zum Austausch von Titeldaten, zur Übernahme der Warengruppen aus Galileo und bei Warenwirtschaft zum Buchen der Bestände eingesetzt.

Die Kasse kann jedoch auch als unabhängige Kasse eingesetzt werden. In diesem Falle müssen alle Verkäufe über Warengruppen abgewickelt werden (z. Bsp. Antiquariat)

 

 Organisation Buchhandlung

Damit die Kasse in einer Buchhandlung optimal eingesetzt werden kann sind normalerweise mindestens zwei Rechner notwendig. Ein Rechner wird für das Bibliographieren und Bestellen verwendet und der zweite für die Kasse. Dies bedingt ein kleines Peer-to-Peer Netzwerk.

 

 Referenzinstallationen

Bei folgenden Buchhandlungen steht Colibri seit längerem im Einsatz:

  • Buch Shopping Filialen
  • Buchhandlung Untertor
  • weitere Referenzanlagen auf Anfrage

  Impressum   |  AGB