Sie befinden sich hier: Startseite | Warengruppen

Warengruppen
 

Übersicht Warengruppen

WG-Systematik

Abbildung WG-Sytematik

VLB/sbzaktuell DVD-ROM Die Titel auf der VLB/sbzaktuell DVD-ROM sind zu einem grossen Teil nach der Warengruppen-Systematik eingeteilt.

Bibliographie

Die Einteilung eines Titels in die Warengruppen-Systematik ist im bibWIN ersichtlich und kann auch als sekundäres Suchkriterium verwendet werden (Register Warengruppe).

Galileo

In Galileo kann ein Mapping (Verknüpfungstabelle) hinterlegt werden, wo definiert ist, welche der „offiziellen“ Warengruppen der Barsortiments-Warengruppen-Systematik BSWG, welcher internen Galileo-Warengruppe zugewiesen ist.

 

Überblick

Ein Grossteil der Titel im VLB-Katalog (ab 2005 auch die Titel im SBZ-Katalog) sind nach der WG-Systematik des Deutschen Buchhandels klassifiziert. Diese Klassifizierung/Einteilung der Titel in die WG-Systematik erfolgt normalerweise durch die Verlage.

Die WG-Systematik besteht aus einer mehrstelligen Zahl, die sich aus einem WG-Index (Hardcover, Taschenbuch, usw.) und einer Haupt- und Unterwarengruppe zusammensetzt (Belletristik, Kinder und Jugendbuch, Reise, usw.). Die WG-Systematik gruppiert die Waren des Buchhandels (Bücher, CD-ROM, Hörbücher, usw.) unter Gesichtspunkten wie Inhalt, Thema, Zielgruppe, Verwendungszweck, Darstellungsform und Editionsform.

Die Warengruppe ist als sekundäres Merkmal recherchierbar und unterteilt das primäre Suchresultat (z.B. nach dem Stichwort „tos?an) weiter in Warengruppen (Reiseführer, Essen&Trinken, Belletristik, usw). Siehe Register Warengruppen in bibWIN.

Neben dieser Verwendung der WG-Systematik als sekundäres Recherchemerkmal kann man mittels eines in Galileo hinterlegten WG-Mappings die „offizielle“ WG-Systematik auf die in der Buchhandlung gewohnten WG „übersetzen“. Dies hat den Vorteil, dass sich die Buchhandlung das Mapping einmal überlegen und definieren muss und neue Titel danach automatisch nach dem definierten Mapping in den Titelstamm aufgenommen werden.

Dieses Vorgehen verbessert die spätere statistische Auswertung nach WG, da die Titel aus der CD-ROM nach festgelegten Regeln in Galileo aufgenommen werden.

 

Ausgangslage/Problembereich

Bei der Bestellübernahme von Titeln aus dem VLB/SBZ-Katalog in das Bestellprogramm (z.B. Galileo) musste der Buchhändler bisher selber entscheiden, zu welcher internen Warengruppe er den Titel verknüpfen möchte. Je nach buchhändlerischem Wissen, Vorgaben der Buchhandlung und eventuell „Tagesform“ des Buchhändlers kann dies zu sehr verschiedenen Ergebnissen/Einteilungen führen, was eine spätere Auswertung nach Warengruppen erschwert.

Lösung

In VLB-Katalog (und neue auch im sbzaktuell) sind ein Grossteil (ca. 60%) der Titel nach der Warengruppen-Systematik des Deutschen Buchhandels eingeteilt. Da die Warengruppen-Systematik eine wesentlich detailliertere Aufteilung beinhaltet, als der Buchhändler dies in seinem Geschäft führen möchte, müssen Bereiche der Warengruppen-Systematik zusammengefasst oder Teilbereiche auf andere interne Warengruppen verknüpft werden. Dies lässt sich (relativ) einfach mit einer Warengruppen-Mappingtabelle erreichen, in der die Regeln für die Verknüpfung hinterlegt werden und somit der einzelne Buchhändler bei der Titelübernahme diesen Entscheid nicht mehr fällen muss (Regeln werden mit der Geschäftsführung definiert).

Allgemeines zu Warengruppen

  • Über die Warengruppen lassen sich Umsatzvergleiche/Veränderungen aufzeigen (Statistiken)
  • Die Regale in der Buchhandlung werden nach Warengruppen organisiert
  • Die Disposition in Galileo (Warenwirtschaft) kann nach Warengruppen sortiert werden
  • Die Inventur gruppiert die Artikel nach Warengruppen

 

 Aufbau Warengruppen-Systematik

1-stelliger Warengruppen-Index

3-stellige Warengruppe

Reihenfolge der Felder

    Stelle Warengruppen-Index

    Hauptwarengruppe

    Warengruppe

    Warenuntergruppe

Warengruppen-Index

  • Hardcover, Softcover, Karte
  • Taschenbuch
  • Loseblatt, Zeitschrift
  • Video, DVD-Video
  • Audio-CD, Cassette
  • CD-ROM, DVD-ROM, Diskette
  • Kalender
  • Nonbook, PBS
  • Modernes Antiquariat

Übersicht über die Hauptwarengruppen

  • Belletristik
  • Kinder- & Jugendbuch
  • Reise
  • Sachbuch / Ratgeber
  • Geisteswissenschaften, Kunst & Musik
  • Mathematik, Naturwissenschaft & Technik
  • Sozialwissenschaften, Recht & Wirtschaft
  • Schule & Lernen
  • Freibereich

Aufstellung der möglichen Warengruppen steht als Download im Internet unter www.mvb-online.de zur Verfügung.

  

Kreislauf Warengruppen

Die Abbildung zeigt den Kreislauf der Warengruppe, von der Bestellung ab der CD-ROM bis zum Verkauf.

Beispiel Lagerbestellung (mit Etiketten)

A

Es wird ein Titel für das Lager bibliografiert (Titel noch nie bestellt). Mit der Bestellübernahme (Galorder F7) wird der Titel übernommen. Galorder prüft, ob diesem Titel auf der CD-ROM eine WG-Systematik zugeordnet wurde. Falls ja, versucht Galorder als nächstes mit der WG-Mapping-Tabelle von Galileo eine interne WG zuzuweisen. Kann das Mapping durchgeführt werden, dann steht in Galorder im Feld "Warengruppe" die interne Warengruppe dieses Titels (z.B. 005 Kunst/Geschichte/Musik). Beim Abspeichern dieses Titels wird neben dem anlegen der Lagerbestellung im Titelstamm von Galileo ein Datensatz für diesen Artikel angelegt. Dieser Datensatz enthält nun neben Artikelnummer, Autor, Preis, etc. auch die interne WG.

B

Der Lagertitel wird nun mit anderen Titeln zur Bestellung an ComelivresNet übermittelt. Im Bestellfile werden neben dem Empfänger der Bestellung (Auslieferung/Verlag), pro Artikel die Menge, Bestellnummer, eine Positionsreferenz und die Warengruppe übermittelt.

C

Die Auslieferung erhält die Bestellung und bereitet die Dokumente für die Kommissionierung im Lager vor. Darunter sind neben den Rüstscheinen, Lieferschein/Rechnung auch die Etiketten mit dem Barcode für die Artikel. Auf den Barcodes sind neben den Angaben zum Titel (Preis, MwSt, ISBN/EAN, etc.) auch die Warengruppe angedruckt. Nach der Kommissionierung werden die Titel für den Versand bereitgestellt.

D

Nachdem die Ware beim Buchhändler eingetoffen ist werden die Titel am Wareneingang sortiert. Kundenbestellungen gehen ins Abholfach oder werden versandt, Lagerbestellungen werden ins Lager versorgt. Damit auch weniger geübte Mitarbeiter (Lehrling, Quereinsteiger, etc.) die Ware im Lager korrekt versorgen können, kann die auf der Etikette aufgedrucke Warengruppe als Hilfmittel verwendet werden. Da ja die Regale in der Buchhandlung auch nach Warengruppen organisiert sind können die Lagertitel nun einfach und korrekt eingeordent werden.

E

Beim Verkauf über die Scannerkasse wird der Barcode gescannt (EAN13/Code128) und je nach Konfiguration der Kasse ColibriTS werden die zum Verkauf nötigen Daten direkt aus dem Barcode gelesen (nur Code128) oder die Daten werden bei Galileo im Titelstamm nachgefragt. Bei beiden Verfahren kennt die Kasse die Warengruppe des Artikel. Artikel ohne Barcode können über die Warengruppen-Tasten der Kasse verkauft werden.

F

Über die Warengruppen können verschiedenen Auswertungen/Statistiken erstrellt werden wie: Warengruppen-Anteile am Gesamtumsatz, Warengruppenveränderungen gegenüber einer Vorperiode, Warengruppen-Anteile Lager- und Besorgungsverkauf, Warengruppen-Anteile Kassen- und Rechnungsverkauf, etc. Diese Auswertungen stehen entweder an der Kasse zur Verfügung oder in Verbindung mit Galileo über die gesamten Verkäufe (Kasse und Rechnungen).

 

Beispiel Barcode-Etiketten

Die obere Etikette hat einen C128 aufgedruckt. Der Warengruppe ist WG 013.

Die untere Etikette hat einen EAN13 aufgedruckt.

Beide Etiketten wurden von Galileo am Wareneingang erstellt.

  Impressum   |  AGB